Das Außengelände | Unsere Spielplätze

Unsere Kita hat ein großes und mit viel Liebe gestaltetes Außengelände. Bäume spenden wunderbaren Schatten und auf den Rasenflächen darf ausdrücklich gespielt werden. Der Außenbereich ist in Terrassen angelegt und teilt sich in einen extra Bereich für die Krippenkinder und einen Bereich für die Kita-Kinder. In einem Hochbeet können die Kinder gemeinsam etwas aussäen oder pflanzen und anschließend pflegen. Auf dem Gelände stehen einige Obstbäume. Ihre Erträge werden für die Obstpause oder zum Kuchenbacken in der Kita genutzt.

Kindertagesstätte

Kindergarten-Spielplatz
Perfekt zum Spielen und Toben

Auf einem richtig tollen Spielplatz muss man toben, rennen, klettern, rutschen und vieles mehr erleben können. Und darum gibt es auf unserem Spielplatz alles, was Kinder brauchen, um sich ausgiebig bewegen zu können: Klettergerüste, Rutschen, Sandspielflächen, Schaukeln, Balanciermöglichkeiten. Hier können die Kinder die Natur mit allen Sinnen erleben und entdecken. Buchenhecken erlauben den Kindern, ungestört und geschützt zu spielen.

Kindertagesstätte

Krippen-Spielplatz
Perfekt für die Kleinsten

Die Kleinsten haben bei uns ihren eigenen Abenteuerplatz. Hier ist alles auf ihren Entdeckerdrang und auf ihre Größe abgestimmt. Die Rutschen sind nicht so hoch und lang wie auf dem Kindergartenspielplatz und die Spielgeräte sind an ihre Bedürfnisse angepasst. Der Spielplatz für die Krippenkinder grenzt direkt an unser Kita-Gebäude und ist von jedem der beiden Krippen-Räume durch die bodentiefen Fenster ebenerdig zugänglich. Große Markisen schützen die Kleinen vor Wind und Sonne.

Kindertagesstätte

Unser Hochbeet
Hier blüht und wächst es

In unserem großen Hochbeet können unsere Kinder ihren grünen Daumen austesten. Die Edeka-Stiftung hat uns das Beet angelegt und bringt uns jedes Jahr neue Erde und neue Pflanzen. Jede unserer acht Gruppen hat ein kleines Fleckchen oder einen Pflanzkübel auf dem Kita-Gelände, den sie selbst bepflanzen und pflegen. So lernen die Kinder, sich um etwas zu kümmern und erfahren, wie es ist, wenn etwas wächst und gedeiht und geerntet werden kann.